Margrit Jütte

Dr. phil. Margrit Jütte

  • geboren 1972 in Leipzig
  • gelernte FA für Schreibtechnik
  • Studium der Ethnologie, Germanistik und Medienwissenschaften in Leipzig, Marburg und Popayán (Kolumbien)
  • 2002–2004 Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Religionswissenschaftlichen Medien- und Informationsdienst REMID Marburg e.V.
  • Ethnographische Forschungen in Kolumbien und Ecuador zu den Themen Schamanismus und Globalisierung, Ethnomedizin und Ritualtransfer
  •  Auslandserfahrungen in den USA (ein Jahr) und Kolumbien (fünf Jahre)
  • Promotion über den kulturellen Kontext des schamanischen Ayahuasca-Gebrauches der indigenen Cofán im Fach Kultur- und Sozialanthropologie bei Prof. Dr. Mark Münzel, Philipps-Universität Marburg
  • Dozententätigkeit an der Universität Leipzig, der Universidad del Cauca, dem Instituto Cultural Colombo Alemán Bogotá sowie am Institut Sven Krieger (Chemnitz)
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie / Hypno- und Imaginationstherapeutin nach Dr. Stephen Gallegos
  • seit 2011 freiberufliche Autorin, Übersetzerin & Lektorin
  • Mutter einer Tochter


Arbeitsbereiche:
Film- und Medientranslation, Belletristik, Fach- und Sachtexte, Kinder- und Jugendbuch, Biographien
Ethnologie / Kultur- und Sozialanthropologie / Indigene Völker / Kulturwissenschaften / ganzheitliche Heilverfahren / Ethnomedizin / Psychotherapie / Musik / Reise / Lateinamerika
Broschüren, Webseiten und Kataloge

zur AUTORENSEITE von Margrit Jütte

Ich liebe es, auf verschiedene Weise Brücke zu sein. In meiner Arbeit unterstütze ich keinerlei rassistische oder anderweitig menschenverachtende Inhalte und Ansichten.